Klinsmanns Baustellen beim FC Bayern

Veröffentlicht auf von Sportfan

Wie sieht der FC Bayern 08/09 unter Jürgen Klinsmann aus? Die wichtigsten Baustellen für den neuen Coach.

Ein Neubau beim FC Bayern wird in Kürze abgeschlossen: Das neue topmoderne Servicezentrum (rund 100 Meter Länge, drei Stockwerke) an der Säbener Straße wird in den nächsten Wochen fertig gestellt. Noch im "Rohbau" befinden sich allerdings Kader und Spielweise des Rekordmeisters für die kommende Spielzeit.

Das frisch gewonnene Double war zwar Balsam auf die Wunden nach dem schlechten Vorjahr, aber die Messlatte wird in der Königsklasse gesetzt. "Wir werden viel Wert auf die Champions League legen", sagt Manager Uli Hoeneß. Bis dahin muss Klinsmann mit seinem Vorstand noch zahlreiche Baustellen in personeller Hinsicht beackern.

Eines ist klar, "Architekt" Jürgen Klinsmann wird wie schon bei der Nationalmannschaft jeden Stein in seinem neuen Arbeitsbereich umdrehen, um den FC Bayern wieder dauerhaft ganz oben in Europa zu etablieren.

Baustelle Neuzugänge:

"Mit dem Kader, den wir derzeit haben, könnten wir international bestehen. Aber um ganz nach vorne zu kommen, um das Halbfinale oder Finale der Champions League anzugreifen, da müsste die eine oder andere Verstärkung her", forderte Beckenbauer in seiner Saisonanalyse. Tim Borowski (Bremen, ablösefrei) steht als Neuzugang fest. Gerüchte gab es um Per Mertesacker, der als Ziehsohn von Klinsmann gilt, aber zuletzt einen Wechsel dementierte. An Gennaro Gattuso wird von Bayern-Seite kräftig "gebaggert", der Transfer soll laut TV-Sender "Italia 1" sogar schon vor dem Abschluss stehen. Damit hätte Klinsmann bereits einen wichtigen Baustein für ein solides Defensiv-Fundament.

Baustelle "Unzufriedene Spieler":

Lukas Podolski will nicht mehr der Lückenfüller sein, wenn Miro Klose und/oder Luca Toni ausfallen. Klinsmann war als Bundestrainer immer "Poldis" Förderer und wird ihn kaum gehen lassen. Auch die Zukunft vonPhilipp Lahm (Vertrag bis 2009) ist offen, der sich mit den Verantwortlichen nicht über eine vorzeitige Verlängerung einigen konnte. Da kommt auf Klinsmann viel Überzeugungsarbeit zu. Willy Sagnol beschwert sich alle paar Monate lautstark, dass er entweder nicht oder falsch aufgestellt wird. Sein Flirt mit dem AC Mailand könnte zur großen Liebe werden, vor allem, wenn Bayern Milans Gennaro Gattuso an Land zieht. Alle Seiten wären zufrieden, und die Transfers ließen sich glänzend verrechnen.

Baustelle Spielstruktur:

"Jürgen hat uns seine Philosophie sehr eindrucksvoll erläutert. Von uns bekommt er für seine Ideen jegliche Unterstützung", verspricht Präsident Franz Beckenbauer in der "Bild". Bislang war das Spiel der Bayern (zu) sehr auf Frank Ribery und Luca Toni ausgerichtet. Klinsmann will das Offensivspiel variabler und weniger ausrechenbar gestalten. Durch individuelles Training auf Basis modernster wissenschaftlicher Methoden und einem persönlichen Stärken/Schwächen-Profil soll vor allem das Tempo bei Ballbesitz erhöht und die Fähigkeiten der einzelnen Spieler verbessert werden. Vor der WM 2006 lag die Zeit zwischen Annahme und Abspiel in der Bundesliga zwischen 2,8 und 3,2 Sekunden, in England sind Werte von 1,3 Sekunden keine Seltenheit - im Finale der Champions League stehen Manchester United und der FC Chelsea...

Baustelle "Leitwölfe":

Ribery und Toni sind zwar unumstrittene Superstars, aber nicht zuletzt durch die Sprachbarrieren keine Team-Leader. Mit Oliver Kahn beendet der große Leitwolf seine Karriere und hinterlässt als Leader eine riesige Lücke. Mark van Bommel hatte in der laufenden Saison einige Probleme mit Undiszipliniertheiten auf dem Platz und blieb in den wichtigen UEFA-Cup-Spielen in Getafe und in St. Petersburg ohne mitreißende Impulse. Bayern sehnt sich nach Führungsspielern à la Breitner und Effenberg, die auf dem Platz in schwierigen Situationen Zeichen setzen. Spieler wie Martin Demichelis und Lucio stehen somit noch mehr in der Verantwortung.

Viel Zeit bleibt Klinsmann und seinem neuen Betreuerstab für die Konstruktion des neuen FC Bayern nicht. In drei Monaten (15. August) beginnt schon wieder die neue Bundesliga-Saison, ein Monat später startet die Champions League.

Veröffentlicht in Fussball

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post