EM 2008 - Löw nominiert Kader - Adler statt Hildebrand

Veröffentlicht auf von Sportfan

Joachim Löw hat den Kader für die EM 2008 bekanntgegeben. Dieser besteht vorläufig aus 26 Spielern. Dabei verzichtet der Bundestrainer auf Torwart Timo Hildebrand - für ihn springt Rene Adler auf den EM-Zug auf. Die größte Überraschung: Marko Marin von Zweitligist Borussia Mönchengladbach.

Die Katze ist aus dem Sack: Joachim Löw hat knapp drei Wochen vor Beginn der Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz sein Aufgebot bekannt gegeben. Dieses umfasst vorläufig 26 Spieler, die sich am 19. Mai in das Trainingslager auf Mallorca begeben. Bis zum 28. Mai muss der Bundestrainer den Kader auf 23 Mann reduzieren, welche schließlich der UEFA gemeldet werden.

"Wir haben uns über die letzten zwei Jahre intensiv mit diesem Thema beschäftigt und vor allem in den letzten Tagen viele Gespräche geführt", sagte Löw. "Daraufhin haben wir mit voller Überzeugung eine Entscheidung gefällt, wie der Kader aussehen wird." Diesem gehören 15 Spieler an, die schon vor drei Jahren bei der WM im eigenen Land das DFB-Trikot trugen.

Drei Zweitliga-Profis dabei

Gleich drei Noch-Zweitligisten werden die Reise auf die Balearen-Insel antreten. Neben Patrick Helmes vom 1. FC Köln und Routinier Oliver Neuville von Borussia Mönchengladbach ist die Berufung von Neuvilles Teamkollegen Marko Marin die größte Sensation. "Marin hat etwas Besonderes", erklärt Löw, "er wird die nötige Frechheit mitbringen".

Ebenfalls eher unerwartet nominiert wurde David Odonkor von Real Betis Sevilla. Der Mittelfeldspieler, schon vor der WM 2006 die große Überraschung im DFB-Kader, erhält nach einer durchwachsenen Saison von Löw eine weitere Chance. Enttäuscht wurden indes die EM-Hoffnungen der Leverkusener Gonzalo Castro und Manuel Friedrich, Stefan Kießling von Bayer Leverkusen, dem Stuttgarter Roberto Hilbert sowie Mike Hanke aus Hannover.

"Adler hat es sich verdient"

Zu Ende gehen dürfte die Nationalmannschafts-Karriere von Timo Hildebrand. Der Keeper erfuhr schon am Morgen von Torwarttrainer Andreas Köpke von seiner Ausbootung. Der frühere Schlussmann des VfB Stuttgart wechselte vor der Saison zum FC Valencia, konnte sich in Spanien aber erst in der Schlussphase der Meisterschaft gegen seinen Kontrahenten Iker Casillas durchsetzen.

"Wir haben lange überlegt", erklärte Köpke im Rahmen der Kader-Bekanntgabe auf der Zugspitze. "Letztlich haben wir uns für Rene Adler entschieden, weil er jung ist, eine tolle Saison gespielt hat und es sich verdient hat."

Der vorläufige Kader:

Tor: Jens Lehmann (FC Arsenal), Robert Enke (Hannover 96), Rene Adler (Bayer Leverkusen)

Abwehr: Christoph Metzelder (Real Madrid), Per Mertesacker, Clemens Fritz (beide Werder Bremen), Philipp Lahm, Marcell Jansen (beide Bayern München), Arne Friedrich (Hertha BSC Berlin), Heiko Westermann (FC Schalke 04)

Mittelfeld: Michael Ballack (FC Chelsea), Thomas Hitzlsperger (VfB Stuttgart), Simon Rolfes (Bayer Leverkusen), Torsten Frings, Tim Borowski (beide Werder Bremen), Bastian Schweinsteiger (Bayern München), Piotr Trochowski (Hamburger SV), Jermaine Jones (FC Schalke 04), David Odonkor (Betis Sevilla), Marko Marin (Borussia Mönchengladbach)

Angriff: Miroslav Klose, Lukas Podolski (beide Bayern München), Mario Gomez (VfB Stuttgart), Kevin Kuranyi (FC Schalke 04), Oliver Neuville (Borussia Mönchengladbach), Patrick Helmes (1. FC Köln)

Veröffentlicht in Fussball EM 2008

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

sam 05/17/2008 14:52

Wirklich eine Überraschung, dass der junge Marko Marin (19 Jahre) nominiert wurde. Vielleicht wollte Joachim Löw auch ein Zeichen setzten, um zu zeigen was möglich ist, wenn man entsprechende Leistungen zeigt. Egal in welcher Spielklasse man spielt oder wie erfahren man ist.
Gruss sam